Willi Stollenwerk, Vizepräsident der Roten Funken, redet eine wunderschöne Rede auf eine besondere Männerfreundschaft.

Es ist ja fast ein Wunder, Anfang Dezember – mitten in Weihnachtsmarkttrubel und Weihnachtsfeiern-Zeit – überhaupt im schönen Hinterzimmer vom “Am Knipp” feiern zu können. Bekanntermaßen nicht nur die großartigste Traditionskneipe der Stadt (und das liegt an viel mehr als nur dem Ambiente), sondern auch “schon immer” unsere Stamm- und Lieblingskneipe… Der Trick: wir haben sie bereits letztes Frühjahr reserviert.

Der Liebste hatte einen runden Geburtstag und vorher wochenlang Sorge, daß die “Couvenstube” vielleicht doch zu klein sein könnte für seine deshalb ohnehin schon zusammengestrichene Gästeliste. War aber nicht! Alles hat gepaßt am Freitagabend, alle alten Weggefährten waren da und alle hatten offensichtlich Spaß. Sogar für den sympathischen Helmut Blödgen mitsamt seiner ziemlich großen Soundanlage war Platz – sein Solo-Auftritt mit Trompete war das Geschenk der Kölner Funken-Freunde und wirklich wunderschön!

Gegen vier waren der Mann und ich dann glücklich, dankbar, angebläut und müde zu Hause. Wenn das nicht für ein tolles Geburtstagsfest spricht.

Am Knipp

Helmut Blödgen

Kölsche Funke rut-wiess vun 1823 e.V.


 

0