Und immer noch ist Zeitnot mein aktueller „Chef“… Deshalb hier noch einmal ein kleiner Kurzrückblick von Domburg bis jetzt.

(Foto links.) Weshalb wir extra früh aus Domburg abgefahren waren. Das erste Soerser Stadtteilfest – für das das Tuchwerk Aachen zwar die Location zur Verfügung stellte, es aber nicht organisierte – entpuppte sich dann leider als kein Fest, sondern als ein Verkaufsmarkt ohne nachvollziehbares Ausstellerkonzept und vor allem ohne Programm. Schade, schade… Da ist für die Zukunft viel Luft nach oben, manches anders zu machen.

(Foto Mitte links.) In einer ausgesprochen schönen Party-Location, dem Charles, waren wir bei ebensolchem Wetter zu einem tollen Geburtstagsfest eingeladen. Mit netten Menschen gelacht, gequatscht, getrunken, gegessen, getanzt, genossen…

(Foto Mitte rechts.) Nun habe ich schon mehrere Jahre enorm viele Stieglitze rund um mein Futterhaus, ich zählte schon bis zu einem Dutzend gleichzeitig. Und jetzt zum ersten Mal einen im „Jugendkleid“ – turnbegabt, aber eher unbunt. Man lernt doch nie aus.

(Foto rechts.) Und dann war noch meine Schulfreundin Petra in Aachen zu Besuch bei ihrer Mutter, zusammen mit ihrem Mann, den ich ebenfalls sehr schätze. Ja, das sind die beiden, die wir letztes Jahr in Toulouse besucht haben… Es war sogar Zeit für ein kleines Mittagessen-Treffen mit mir und anderthalb Stunden vergingen viel zu schnell.

Ja, so war das in den letzten Tagen. Wisster Bescheid…