Immer wieder mal beschert einem das Leben einen Moment, in dem man sich sehr einsam fühlt. In dem man merkt, daß einen auch der liebste Liebste, die allerbeste Freundin oder die gemochtesten Geschwister nicht ganz verstehen. Daß keiner von unseren nächststehenden Menschen unser hundertprozentiger Seelenzwilling ist.

… Denkpause …

Wie sollte das auch gehen, nicht wahr? Hundert Prozent sind außerhalb technischer Sachverhalte extrem selten und wären ja vielleicht auch Langeweile pur… Man muß nur lernen, diesen gelegentlichen inneren Abgrund von “einsam” auszuhalten.

Denn der Moment geht ja wieder vorbei.

0