Standesamt Aachen am 22.2.2000 gegen 11 Uhr.

 

22.2.2020…
Genau 20 Jahre.
Das sind 7305 Tage.
Oder 175320 Stunden.
Oder auch 10519200 Minuten.

Heute ist also unsere sogenannte Porzellanhochzeit. Diese traditionelle Bezeichnung will sagen: “Wie bei einem alten Service, von dem vielleicht ein paar Teile einen Sprung bekommen haben oder Farben verblasst sind, kann es auch in einer 20-jährigen Ehe sein. Sie ist kostbar, weil sie so lange gehalten hat, doch hier und da muss auch mal etwas erneuert werden.” Nun, wir beide wollen gar nichts erneuern, denn wir sind ziemlich zufrieden – sozusagen hochzufrieden (sic!) – mit unserem Miteinander und können auch nach 20 Jahren noch viel und herzlich miteinander lachen. Was wir übrigens grundsätzlich für ein wichtiges innereheliches Stimmungsbarometer halten.

Ja, und Liebe  natürlich – Liebe ist auch ganz doll mit im Spiel. Die hält das Ganze nämlich auch dann zusammen, wenn man mal für einen winzigen Moment nicht ganz so begeistert voneinander ist…

Gar nicht so einfach, an so einem Glücks-Tag nicht superkitschig zu werden, doch das gehört ja wirklich eher in den ganz privaten Bereich. Ich denke also einfach an dieses Spalier von Roten Funken auf dem Standesamt und wie ich gerade noch verhindern konnte, daß “ein dreifach fröhliches Alaaf” gerufen wurde – und dann ist es wieder gut mit der Rührung. *zwinkersmilie*

Heute ist Karnevalssamstag – feiert Ihr auch alle schön!
Wir beide tun es auf jeden Fall…


 

3