IMG_2427pizza

Ähnlich der Pizza Siciliana, wie ich sie vor vielen Jahren in Italien kennenlernte und wie man sie hier bei uns viel zu selten bekommt. Mit Zwiebeln, Knoblauch, Sardellen und Kapern zwischen dem Tomatigen unten und dem Käse obendrauf. Schmeckt göttlich. Macht durstig!

Und weil hier in Aachen heute die Premiere des „Street Food Festivals“ buchstäblich vom Winde verwehte, zauberte ich uns halt statt des eigentlich geplanten Besuchs auf dem Bendplatz ein leckeres „home food“…

Ich nehme übrigens den gekühlten Pizzafertigteig von „Tante Fanny“, da gibt es nichts dran auszusetzen. Der bedeckt ein normales Backblech und wurde – in der genannten Reihenfolge – von mir belegt mit

Pizzasauce (kleines Tetrapack, italienisch, ca. 1/3 davon)
3 in dünne Scheiben geschnittene Tomaten
3-4 Schalotten in dünnen Scheiben
3 in Scheiben gehobelte Knoblauchzehen
1 Gläschen Salz-Sardellen, abgespült und in Stückchen gehackt
2 Handvoll Kapern (Nonpareilles)
Pfeffer
200 gr. geriebener Pizza-Käse
1 Mozarella, in dünne Scheiben geschnitten
und noch etwas Creme Fraiche darüber verteilt
zum Schluß nochmal pfeffern (nein, Salz braucht die Sache kein zusätzliches…) 

ca. 20 min bei 220° C auf unterster Schiene backen

 

0