Die Lieblingspizza unseres Haushalts ist eine Modifizierung der eher schlichten „Pizza Siciliana“ – die ich liebe, die dem Liebsten aber immer ein bißchen zu trocken war, weshalb ich sie dann etwas in Richtung Saffftischkeit erweitert habe. Und so schmeckt sie nun uns beiden gleich gut.

Kleine „Rezept“-Infos finden sich in der Lightbox-Ansicht (Klick-und-kuck) unter dem jeweiligen Foto – doch ansonsten ist so eine Privathaushaltspizza ja kein Geheimnis, um das man viel Gewese machen müßte. Aufpassen: je nach verwendeten Sardellen braucht die Pizza kein zusätzliches Salz, es reicht etwas Pfeffer.


 

0