[fa type=”image”] [fa type=”hand-o-up”] Klick!  [fa type=”arrows-alt”]

 

Wolfgang Niedecken’s BAP sind auf Jubiläumstour und haben gestern abend im – man glaubt es kaum – regenfreien Kurpark wirklich alles gegeben! Fast drei Stunden. Ohne Pause. Unzählige Zugaben. Nä, wat wor dat schön!

Und den Rausschmeißer ganz zum Schluß leitete der Herr Niedecken ein mit einem mild gelächelten “Um das hier mal zu einem Ende zu bringen” und der Zusatzbemerkung “danach müßt’er selber gucken, wie’er klarkommt”. Viele schöne alte und auch neuere Stücke und der ganze Abend – jedenfalls für mich – eher melancholisch als rockig. Sehr hach! Danke, BAP.

Und Entschuldigung, das vollkommen realitätsnahe Fotografierverbot auf dem Ticket habe ich erst heute morgen entdeckt. Verdamp lang her, so gesehen, und deshalb jetzt auch schon ziemlich ejal… (“Der Kölner hat kein Je!”)

Ich beneide übrigens alle, die die Gelegenheit haben, sich immer sämtliche Konzerte der Kurpark Classix eines Jahres anzusehen… Die Atmosphäre ist wunderschön und gerade für Klassik bestimmt noch perfekter.

Alle Infos immer auf der Website.


 

0