Zu klein für einen eigenen Beitrag? Zu schade zum Vergessen?
Hier notiere ich es…


  (Foto links.) Alternativprogramm zum Sessionsbeginn mit den Lieblingsmädels und einem sehr verfrühten Weihnachts-Weiber-Kaffeeklatsch. Ein schöner Abend mit guten Gesprächen – so mögen wir das.


 (Foto Mitte links.) Ich freue mich, daß ich bei den Lions den Herzblut-Vortrag von Prof. Max Kerner zum großen Thema der Identität Europas hören konnte. Sehr umfassend, sehr viele Denkanstöße, all das sehr unterhaltsam dargeboten – wirklich „wow“…


 (Foto Mitte rechts.) Allergemütlichstes Etikettenkleben zu mehreren gutgelaunten Frauen – denn am Freitag geht der Weihnachtsmarkt los und dann muß ja alles bereit sein an unserem Stand.


Die Zeitschrift BARBARA lud Leserinnen zu einer offenen Redaktionssitzung Anfang Dezember ein, man konnte sich bewerben, Entscheidung dann per Los. Beworben und nicht mehr dran gedacht… Und nun die Mail: „Sie sind dabei!“ Als alte Zeitschriftenmacherin – Ihr wißt, Top-Magazin, de facto, Komma über insgesamt fast 25 Jahre – freue ich mich menschlich und fachlich riesig auf diesen Termin. Zug und Bett sind schon gebucht. (Ich werde Barbara Schöneberger kennenlernen! *hibbel*)


 (Foto rechts.) Ein schönes Essen zu sechst im bestens besuchten Alt Keris in La Calamine. Eine entspannte Atmosphäre, eine interessante saisonale Wildkarte, leckerste Saucen, freundlicher Service und äußerst kulante Behandlung von kleinen Problemen. Wir haben direkt wieder reserviert für Januar, dann sind wir gespannt auf die normale Karte. Vorfreude!


22.11.77 – der Tag vor genau 40 Jahren, an dem meine Mutter sehr cool reagierte. Als ich sie nämlich mit meinem just erworbenen Führerschein überraschte, drückte sie mir den Schlüssel für ihren R4 in die Hand mit den Worten: „Dann kannst Du ja direkt mal einkaufen fahren.“ Was war ich stolz…


Und zu guter Letzt war heute morgen ein toller zartfarbener Himmel – den zeigt das Foto ganz oben.