Die “1000 Fragen an dich selbst” stammen ursprünglich aus der FLOW (alle Fragen komplett hier als  PDF) und sind momentan in vielen Blogs zu finden. Die Nabelschau in 1000 Schritten läuft bei mir hier noch bis Ende Januar – ein Projekt(chen) eher für Geduldige, aber ich werde versuchen, keine Langeweile zu verbreiten…

Hier die Fragen 535 bis 581:

535 | Wo isst du zu Hause am liebsten?
An unserem selbstentworfenen, ausschwenkbaren Zweiertischchen in der Küche – diesen kleinen gemütlichen Platz haben wir den Raummaßen abgetrotzt.

536 | Wenn alles möglich wäre: Welches Tier hättet du gern als Haustier?
Eine Katze. Nein, zwei Katzen.

537 | Auf welche Frage wusstest du in letzter Zeit keine Antwort?
All die Fragen, die hier nicht beantwortet sind.

539 | Wenn du emigrieren müsstet: In welches Land würdest du auswandern?
Irland oder England. Da „kenn’ ich mich“, da mag ich die Lebensart.

540 | Nach welchen Kriterien suchst du einen Film aus?
Kein Klamauk, bitte. Und keine allzu penetrante Problemwälzerei.

541 | Führst du Tagebuch?
Quasi. Du bist gerade mittendrin. – Ich tue das schon “immer”, als Teenager natürlich auf Papier. Was mich bis heute und wahrscheinlich noch ewig ärgert: mit 30 vernichtete ich wegen des damaligen Partners und dessen maßloser, von Schnüffeln begleiteter Eifersucht alle meine Tagebücher, die es bis dahin gab. Ich hätte stattdessen ihn abschaffen sollen, aber dafür habe ich leider noch ein paar Schmerzen mehr gebraucht, bis ich das konnte. Wie dumm man sein kann.

542 | Welche Personen sind auf deinem Lieblingsfoto abgebildet?
Keine. Ein Boot, ein See, eine Wolkenwand.

543 | Hast du häufig unnötigerweise Schuldgefühle?
Ja, bestimmten Menschen gegenüber, wegen jedes kleinen Alltagsversäumnisses. Sehr lästig, aber ich kann es mir nicht abgewöhnen. Das hat eventuell ein klitzekleines Bißchen mit dem allgemeinen Pflichtgefühl und Kümmer-Gen zu tun, das mir als ältestem Geschwisterkind antrainiert wurde…

544 | Was magst du am Sommer am liebsten?
Alles unter 25° C. Und die Vereinfachung des Alltags, weil man nicht ständig mögliches schlechtes Wetter mit einkalkulieren muß.

545 | Auf was kannst du am leichtesten verzichten?
Weite Reisen.

546 | Wie häufig gönnst du dir etwas?
Häufig – für eine passionierte Kleinigkeiten-Genießerin ist das weder schwierig noch teuer.

547 | Mit welcher Art von Fahrzeug fährst du am liebsten?
Mein Mini, mein Fahrrad und des Mannes Cabrio. In dieser Reihenfolge.

548 | Wovon bist du glücklicherweise losgekommen?
Vom Rauchen. Vor fast fünfzehn Jahren von über 40 Zigaretten pro Tag auf null…

549 | Woran denkst du morgens zuerst?
Meine lästige kleine Schilddrüsentablette zu nehmen.

550 | Was hast du vom Kindergarten noch in Erinnerung?
Räume. Eine Art großes Fenster im Gewächshausstil.

551 | Welchen Wochenendtrip oder welche Kurzreise hast du gerade geplant?
Momentan nichts Konkretes. Immer aber auf der Demnächst-wieder-Liste: Hamburg.

552 | Bist du ein Landmensch oder ein Stadtmensch?
Stadtmensch, inzwischen mutiert zum Stadtrandmenschen.

553 | Mit welcher Person, die du nicht persönlich kennst, fühlst du dich verbunden?
Mit einer leidenschaftlichen Köchin in Udenheim.

554 | Was gibt dir in schweren Zeiten Halt?
Der Glaube daran, daß „es“ wieder besser wird.

555 | Bist du gut zu dir selbst?
Manchmal. Wenn ich mir gerade mal einfalle…

556 | Was bedeutet Freundschaft für dich?
Geborgenheit. Halt. Verläßlichkeit. Vertrauen. Gleichklang. Unterschiede. Balance!

558 | Traust du dich, Fragen zu stellen?
Was hat das mit “trauen” zu tun?

559 | Hast du Dinge vorrätig, die du selber nie isst oder trinkst?
Selbstverständlich! Wir sind schließlich zwei Menschen – zwei Vorlieben, zwei Geschmäcker.

562 | Welchen Zeichentrickfilm magst du am liebsten?
Es gibt keinen einen liebsten… „Das große Rennen von Belleville“, „Ratatouille“, „Dschungelbuch“ – es gibt unzählige gemochte Zeichentrickfilme für mich. Große Liebe!

564 | Welches Buch hast du in letzter Zeit mit einem tiefen Seufzer zugeklappt?
„Oben ist es still“ von Gerbrand Bakker, „Vox“ von Christina Dalcher, „Geständnisse eines Küchenchefs“ von Anthony Bourdain – aus jeweils sehr unterschiedlichen Gründen beseufzt.

565 | Würdest du gern wieder in einer Zeit ohne Internet leben?
Definitiv nicht. Das Internet ist phantastisch, der technisch und ethisch kompetente Umgang damit ist erlernbar. Für jeden!

566 | Wann hast du zuletzt ein Bild ausgemalt?
Als ungefähr Siebenjährige.

567 | Wer war deine Jugendliebe?
Da alle Beteiligten noch leben, gibt es hier keinen Namen. Tse.

568 | Für wen hast du zuletzt Luftballons aufgeblasen?
Weiß ich nicht mehr.

569 | Wie würden andere Personen deine Wohnung beschreiben?
Ich hoffe, mit einem „Jedenfalls nicht nullachtfuffzehn“. Ansonsten ist es mir nicht so wirklich wichtig, was Andere über unsere Wohnung denken – wir lieben sie, wie sie ist.

570 | Mit wem stöberst du am liebsten in Erinnerungen?
Mit den Weggefährten, die lange genug dabei sind…

571 | Wie viele Stunden am Tag verbringst du vor dem Computer?
Der Computer ist mein primäres Werkzeug für Beruf und Privatleidenschaften!

573 | Wen oder was benutzt du als Ausrede, um etwas nicht machen zu müssen?
Meistens lebe und handele ich ohne Ausreden.

574 | Gehst du gern ins Kino?
Ich warte lieber, bis die Filme auf meinem Sofa anguckbar sind.

575 | Wie großzügig bist du?
Wenn ich gerade was zu verteilen habe, dann bin ich auch großzügig.

576 | Was versucht du zu vermeiden, weil du Angst hast?
Angst? Kenne ich kaum.

577 | Was ist deine neueste harmlose Leidenschaft?
Die sind alle schon älter…

578 | Was würdest du auf dem roten Teppich tragen?
Das kleine oder große Schwarze. Und Schuhe, auf denen ich nicht umknicken kann.

579 | Wie geht es dir wirklich?
Ich bin authentisch – das muß man mich nicht fragen.

580 | Worauf hast du zuletzt schweren Herzens mit Nein geantwortet?
Hast Du Lust, eine Woche mit mir in die Sonne zu fliegen?

581 | Wie kannst du es dir selbst leichter machen?
Definiere „es“… Und stell nicht so diffuse Fragen!

Fortsetzung folgt. Und frohe Weihnachten  für Euch!


Fragen, die ich wegen Ratlosigkeit (meiner) und/oder Dämlichkeit (der Fragen) und/oder wegen Das-hatten-wir-doch-schon-irgendwo nicht beantwortet habe:
538 | Was ist in deinen Augen die großartigste Erfindung?
557 | Wer hat dich in letzter Zeit überrascht?
560 | Setzt du dir Regeln, die du dir selber ausgedacht hast?
561 | Bedauerst du etwas?
563 | Was würdest du deinem Kind gern fürs Leben mitgeben?
572 | Verschweigst du deinem Partner manchmal Sachen, die du gekauft hast?


 

1