22/24 – statt Adventskalender beame ich mich nun bis Weihnachten jeden Tag an einen Ort, der mit schönen Erinnerungen verbunden ist…

Einer unserer bisher allerschönsten Urlaube war die Frankreich-Tour, die wir 2016 mit dem Cabrio machten. Mancher erinnert sich vielleicht, das war das Jahr mit den Überschwemmungen wegen Starkregens (!), die auch die EM-Spiele behinderten… Doch wir konnten das ziemlich gut umfahren und hatten tatsächlich auch meistens das Dach offen.

Wir fuhren über Luxemburg im Osten Frankreichs gen Süden, dann über Toulouse nach Biarritz und weiter die Küste hoch, dann wieder Richtung Aachen. 2.971 km, wunderschöne Eindrücke und Erlebnisse, schöne Begegnungen mit lebenslangen Freundinnen und Freunden… Dazu gibt es eine Reihe Blogbeiträge, das muss ich hier nicht alles nochmal erzählen.

Ich persönlich vergesse nicht diese beschauliche Pause am Strand bei Biarritz mit Meerblick und einem der köstlichsten Cevices, das ich je bekommen habe – das Foto mit dem “Service au bar”-Kieselstein hängt heute als Plakat in unserer Küche. Und großartig war auch Elfis Empfehlung für den pittoresken kleinen Lebensmittelladen in Saint-Jean-de-Luz, in den der baM* sich wegen seiner Größe kaum reinwagte. Dann aber natürlich doch.

Wir warten sehr darauf, daß wir eine ähnliche Reise wieder planen und machen können. 2022? On verra…

(Wibke Ladwig – @sinnundverstand – macht das auf Twitter und ich habe die schöne Idee für hier adaptiert.)

71 Besucher haben diesen Beitrag bisher angesehen.

3