Vorsicht, Spoilergefahr! Dieses hier sollte nur lesen, wer bereits fertiggeguckt hat. 

Als Amazon-Prime-Kundin konnte ich nicht schon montags gucken, sondern mußte mich bis Dienstag gedulden… Doch dann war ich um halb sechs wach, kochte mir Kaffee und machte es mir zu ungewohnter Zeit im dicken Sessel gemütlich, um die allerletzte Folge einer der besten Serien zu gucken, die es – für mich – in diesem Genre je gab.

Und was soll ich sagen? Nicht alle Folgen dieser letzten Staffel waren lobenswert, aber jetzt bin ich mehr als zufrieden mit diesem märchenhaften Ausgang, der noch dazu so viele zukunftsweisende Perspektiven bietet – Jon Snow wird nicht tatenlos in seinem Nachtwachen-Exil verkümmern, Sansa wird eine gute Königin des Nordens und meine schlaue, wehrhafte Lieblings-Arya bricht auf zu neuen Welten. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute!

Ich bin außerdem begeistert von einigen Sequenzen in dieser letzten Folge. Tyrion, der seine beiden toten Geschwister im Geröll der Ruine freilegt… Und natürlich der Drache, der nicht Jon “bestraft”, sondern den unheilbringenden eisernen Thron einfach wegbrennt… Sehr, sehr toll gemacht!

Ich verstehe das vielfache Gemeckere über dieses Finale nicht so ganz. Ist mir aber eigentlich auch egal – ich fand’s episch und großartig.

Ich schrieb schon einmal ausführlicher darüber. Und die Kommentare sind auch lesenswert…


 

1