Aachen kocht. Vielmehr: ich habe gekocht… Ein Blick in die Töpfe der anderen kann ja manchmal willkommene Anregung im eigenen Alltag sein – deshalb zeige ich hier einiges von dem, was letzten Monat bei uns auf den Tisch kam:

Gerichte mit * finden sich auf kuechekochenglueck.de, der Rest ist Freestyle.
Und die Sache mit der Belper Knolle, die war auch mir neu.

Der Mai benahm sich sehr aprilig, also sieht man den Gerichten auch nicht so doll an, daß wir uns kurz vor Sommer befinden… Macht nix!

Ich wurde nach dem Einbau der Zucchini in das Spaghetti-Gericht gefragt. Ist supereinfach: eine Zucchini (ohne den kernigen Mittelteil) längs mit einem Julienne-Schneider (z.B. so einer) in feine Streifen zerkleinern, entsprechend weniger Pasta kochen und die Zucchini-Streifen in den letzten 1-2 Minuten dazuwerfen; ansonsten alles so machen, als wären es nur Nudeln. Das schmeckt nicht nur gut, sondern ist auch gesund wegen der Erhöhung des Gemüseanteils in der Mahlzeit.

Woanders gegessen:

  Kleiner Kiepenkerl | Bodenständig und lecker essen in Münster.
  Altes Gasthaus Leve | Münsteraner Küche, schöne Kneipe.
  Restaurant Luna | Viel Gutes gehört – leckere kroatische Küche.
  Im Esszimmer | Nur Bestes gehört, wir hatten also hohe Erwartungen.
  Restaurant Clermont | Hier liebt man die Show auf dem Teller, nichts für Hungrige.

Meine Meinung:  = bemerkenswert gut, = sehr in Ordnung, = eher so hrmpf
(Meine Links sind keine Werbung, sondern ein Freundschaftsdienst für meine Leserinnen und Leser – denn “sharing is caring”.)

1

Views: 112