Seit Tagen schon hält mich so eine über allem liegende Grundtraurigkeit gefangen. Sie dämpft mich im Wachen und im Schlafen macht sie mich unruhig. Und das, obwohl ein schönes Fest bevorsteht und gerade sowieso alles ziemlich prima ist bei uns… Doch ich bekam Anfang der Woche innerhalb von 24 Stunden zweimal die Nachricht, daß Menschen, die mir lieb und wert sind, schwer erkrankt sind. Das nimmt mich mit.

Ich will sie nicht verlieren.
Ich kann nicht wirklich helfen.
Ich kann nur ohnmächtig zugucken, wie es weitergeht.


 

0