Nach ewigen Zeiten als Innenstadtpflanze lebe ich nun seit 13 Jahren in dem Aachener Stadtteil, der die Soers heißt. Bekannt aus Funk und Fernsehen, weil bei den jährlichen Sportreportagen vom weltberühmten hiesigen CHIO stets gerne erwähnt… Und ansonsten der tiefste Teil des Aachener Talkessels, immer ein bißchen kühler als der Rest der Stadt, und vor allem zu einem großen Teil schön grün – Leben fast wie auf dem Lande, das aber ganz zentrumsnah.

soers-nebel02

Und ich liebe das! Seit wir hier wohnen, bin ich nur noch höchst selten mit dem Auto in die Stadt gefahren, denn zu Fuß oder mit dem Fahrrad geht es viel unkomplizierter. Es ist toll, “meinen” Bauernladen um die Ecke zu haben und den HIT auch nicht weit weg davon. Das viele Grün, der Wildbach, die Weiden, die Pferde, der Lousberg, alles schön fürs Auge und gut für die Seele… Die Menschen sind nett, auch zueinander, und die Gegend verjüngt sich gerade enorm durch das Neubaugebiet(chen) auf dem Gelände des alten Tivoli, das tut auch der Infrastruktur des Viertels gut. Spannend. Für mich jedenfalls die Wohlfühlgegend der Stadt und ich bin glücklich, hier gelandet zu sein.

tier-pferde2

Apropos Infrastruktur – seit neuestem haben wir sogar eine Apotheke, an der Krefelder Straße. Und ich verrate jetzt mal ein kleines Geheimnis: dort wird es ab Anfang Dezember einen Kundenkalender geben, der fast komplett mit Soers-Fotos aus meiner Kamera bebildert ist. Hach!

 

Ein paar Links zur Soers:

Wikipedia über die Soers

Die Website des Soerser Forums

Eine Facebook-Seite für die Soers


 

0