Zu klein für einen eigenen Beitrag? Zu schade zum Vergessen?
Hier notiere ich es…

Klick!

 

Und immer noch ist Traumwetter. The game is still on…  1


Ein sehr schöner Weiberabend – danke! – bei einer lieben Freundin, mit der ich mir in den 80ern mal für ein halbes Jahr einen Chef teilte. Ja, wir sind treue Seelen.


Speedy, die Besuchskatze – kommt besonders oft und sitzt vorwurfsvoll rum, wenn ich vergessen habe, ihre Leckerchen einzukaufen… Miau?  Ganz oben.


Doppelkopf als reine Damenveranstaltung. Wir haben neulich – sowohl von der Spielstärke als auch vom Humorlevel her – eine wirklich erfreuliche Runde aus der Taufe gehoben und alle vier Spaß daran, damit und dabei.


 Ich sah eine Sendung, in der Gerburg Jahnke die wunderbare, geradeaus denkende Lisa Fitz würdigte, und habe dabei dieses Zitat notiert: „Viagra ist die Antwort auf den vorgetäuschten Orgasmus – da poppt eine Lüge die andere.“ Treffer, versenkt.


Und zur Altersweiheit passt auch das interessante Blogs50plus-Treffen in Wiesbaden, ich erzählte ja schon darüber.  2


Die sehr heitere „Mullefluppet“-Preisverleihung an unsere beiden großen Freunde, die Brüder Ramrath, dort insbesondere der Auftritt der Herren Büttgens und Brand. Dazu werde ich noch berichten…


Das Wetter ist wirklich erstaunlich… Und so entdeckte ich eine tolle Perspektive auf den Dom, als ich vor Demmer stand.  3


In solchen Ich-komm-zu-nix-Zeiten ist es besonders befriedigend, wenn man doch mal zu was kommt. Zum Beispiel einen Teil der aufgelaufenen schneidertechnischen Reparaturen wegzuarbeiten…  4


Marmeladekochen zu sechst für den Weihnachtsmarkt – wir hatten das Vergnügen im Quellenhof, wo man uns für den Abend die sogenannte Bankettküche überlassen hatte. Das war ja mal spannender als zuhause in der eigenen Küche. Danke an die hilfsbereite, freundliche Crew des Hauses!  5


Dank einer Lions-Club-Veranstaltung lernte ich enorm viel über Mezzotint und bin immer noch ausgesprochen beeindruckt. Da hatte unser aktueller Präsident mal wieder eine wirklich gute Vortragsidee.


Das Team #wirlebenAC – ich war diesmal dabei – gewann erneut das PubQuiz im Guinness House. Immer ein großer Spaß, diese Veranstaltung. Obwohl ich allmählich den Verdacht kriege, man will uns nicht mehr so richtig gerne dabeihaben…


Noch drei Tage bis zur Weihnachtsmarkteröffnung – und allmählich wird unser Stand rot und röter! Ich habe es ja gut, ich bringe nur am Ende des Aufbaus ein paar Plakate vorbei… Da schuften andere deutlich mehr.  6


Und ein kleines Staunen zum Schluß – die Suchbegriffe, unter denen mein Blog in letzter Zeit bei Google angezeigt wurde: tierkreiszeichen hamster | Wartezimmer lustig | wo ist die Göbbelgasse in Aachen | kurpark classics fotoverbot | weiberkram wundertüte | baumallee a4 | baum des jahres a4 vogelkirsche | des isch domm gglaufe | buch die weihnachtsweiber | entenfarm+baelen.


„Was schön war“ wurde 2016 (?) begonnen als Zeichen gegen das viele Gemeckere und Negative im Web. Man findet das Schöne – die kleinen Glücksmomente – inzwischen auf vielen Blogs (zum Beispiel bei: Ach komm, geh wech von Anne Schüssler | Maximilian Buddenbohm | E13 von Kiki Thaerigen | Anke GrönerAu fil des motsAr GueveurThe proof of the pudding | Jademond | Texterella u.a.) von unregelmäßig über wöchentlich bis zu monatlich; ich selbst habe mich für monatlich am dritten Dienstag entschieden.

 

2