Die “1000 Fragen an dich selbst” stammen ursprünglich aus der FLOW (alle Fragen komplett hier als  PDF) und sind momentan in vielen Blogs zu finden. Die Nabelschau in 1000 Schritten läuft bei mir hier noch bis Ende Januar – ein Projekt(chen) eher für Geduldige, aber ich werde versuchen, keine Langeweile zu verbreiten…

Hier die Fragen 628 bis 679:

628 | Mit welchem Gefühl spazierst du durch den Zoo?
Es riecht nicht gut.

629 | Bei welcher Angelegenheit hättest du deine Grenzen früher aufzeigen müssen?
Bei der Beziehung, in der ich 1989 steckte.

631 | Ist jeder Tag ein neuer Anfang?
Eher eine Fortsetzung.

632 | Wo gehst du beim ersten Date am liebsten hin?
Nicht mehr relevant.

633 | Wann musstest du dich zuletzt zurückhalten?
Als ich vor ein paar Monaten unfasslich gekränkt wurde von einer Person, die ich eigentlich für mir nahestehend hielt.

634 | Kannst du jemanden imitieren?
Nein.

635 | Was hättest du viel früher tun müssen?
Wieder so eine ärgerlich diffuse Frage…

636 | Singst du im Auto immer mit?
Sehr oft, aber natürlich nur, wenn ich alleine unterwegs bin. Mein Gesang ist unzumutbar.

637 | Mit wem würdest du gern tauschen?
Mit niemandem.

638 | Wann hast du zuletzt heftig gejubelt?
Bei den Kurpark Classix im letzten Sommer.

639 | Wie läuft es in deinem Liebesleben?
Liebe, Lust, Vertrauen, Freundschaft, Nähe, Achtsamkeit – alles gut.

640 | Wodurch wirst du inspiriert?
Ich sauge Eindrücke auf. Es gibt wenig, was keine irgendwie geartete Inspirationsquelle sein könnte.

641 | Welches Musikinstrument würdest du gern spielen?
Keines – man muß nicht alle musischen Felder bedienen.

642 | Hast du eine umfassende Ausbildung?
Abi, Studium, Zusatzgedöns. Also ja.

643 | Für wen hast du eine Schwäche?
Na ja, für alle, die ich liebhabe.

644 | Was ist dein größtes Hemmnis?
Manchmal Zeit, manchmal Geld, manchmal Mut.

646 | Worüber hättest du länger nachdenken sollen?
Über meine erste Heirat. Nicht unbedingt länger, aber vorher.

647 | Bist du lieber im Recht oder hast du lieber Glück?
Was ist denn das für ein beklopptes Gegensatzpaar?! Beides natürlich.

648 | Was hältst du von den Partnern deiner Freundinnen?
Nur das Beste. Schließlich werden sie nicht grundlos von meinen Freundinnen geliebt.

649 | Welche Eigenschaft deines Vaters hättest du auch gern?
Die mangelnde Scheu, vor vielen Menschen zu reden. Da bin ich ganz anders.

650 | Welche Idee musst du irgendwann noch aufgreifen?
Längere Liste – seid geduldig und aufmerksam.

651 | Wie würdest du dein Leben mit drei Stichwörtern beschreiben?
Glücklich, neugierig, dauernd.

652 | Was ist das Beste am Erwachsensein?
Dieses „alt genug für“…

653 | Bist du ein Kämpfertyp?
In gewisser Weise ja: „Ich will, ich kann“ und „Jetzt erst recht“ sind meine Lieblings-Mantren.

654 | Wie viel Fantasie hast du?
Mir reicht’s.

655 | Könnten sich Menschen ändern?
Ab einem gewissen Alter nicht mehr wirklich.

656 | Versuchst du, ein Problem zuerst selbst zu lösen?
Immer.

659 | Machst du häufig mehrere Dinge gleichzeitig?
Ja. Hübsch der Reihe nach gibt es in meinem (Berufs-)Leben so gut wie nie…

661 | Magst du es, wenn man sich um dich kümmert?
Ich bin das nicht gewohnt, bin eher selbst der Kümmerer.

662 | Welchen Wunsch wirst du dir nie erfüllen?
Einen 911er zu besitzen. Oder eine Wespentaille.

663 | Was war die interessanteste Einladung, die du jemals bekommen hast?
Übers Wochenende ins Steigenberger in Bad Neuenahr. Sehr skurrile Gesamtangelegenheit, deshalb für mich interessant. Für Euch nicht so sehr.

664 | Wie würden dich deine Freunde beschreiben?
Fragt sie…

665 | Wer hat dir in deinem Leben am heftigsten wehgetan?
Der Mann, mit dem ich 1989 zusammen war.

666 | Was war ein Wendepunkt in deinem Leben?
1990. Private Befreiung und Beginn der beruflichen Selbständigkeit.

667 | Glaubst du, dass Menschen die Zukunft vorhersagen können?
Nein.

668 | Was kannst du fast mit geschlossenen Augen tun?
Die Spationierung von Textsatz beurteilen – das geht nämlich gut, wenn man die Augen fast schließt.

669 | Auf welchem Platz in der Klasse hast du am liebsten gesessen?
Das weiß ich nicht mehr.

671 | Bist du ein Mensch der Worte oder ein Mensch der Tat?
Ich bilde mir ein, beides.

672 | Welcher deiner fünf Sinne ist am besten entwickelt?
Die Augen.

674 | Wer kann dich am besten trösten?
Hier stünde ein weiblicher Name.

676 | Über welches Unrecht kannst du dich sehr aufregen?
Die üblichen, selbstverständlich. Und über Ungerechtigkeit aller Art, im Kleinen wie im Großen.

677 | Was war das schönste Kompliment, das du jemals bekommen hast?
Von einer Fotografin während des Shootings: „Lach mal, dann siehst Du aus, wie wir alle Dich kennen.“ Von einer Kundin als Betreffzeile ihrer Freigabe-Mail: „Himmel!!!“

678 | Was entscheidet, ob dir jemand sympathisch ist oder nicht?
Die erste Sekunde.

679 | Was geht zu langsam?
Tempo: Der Netzausbau in Deutschland.
Dauer: Die Amtszeit von Trump.
Knall: Bis Seehofer ihn endlich hört.

Fortsetzung folgt.


Fragen, die ich wegen Ratlosigkeit (meiner) und/oder Dämlichkeit (der Fragen) und/oder wegen Das-hatten-wir-doch-schon-irgendwo nicht beantwortet habe:
630 | Welcher Film ist für dich der beste/ resp | schlechteste Film, der jemals produziert wurde?
645 | Was machst du heute?
657 | Was hättest du gern zehn Jahre früher gewusst?
658 | Was wird dein nächstes Projekt?
660 | Was liegt dir immer noch im Magen?
670 | Vermeidest du bestimmte Musik, weil du davon traurig wirst?
673 | Wann hast du Mühe, dir selbst in die Augen zu schauen?
675 | Was war deine größte Dummheit?


 

0