21/24 – statt Adventskalender beame ich mich nun bis Weihnachten jeden Tag an einen Ort, der mit schönen Erinnerungen verbunden ist…

2015 machten wir den Urlaub, der uns unter anderem deshalb in Erinnerung bleibt, weil mir fast der Himmel auf den Kopf gefallen ist.

Ein sehr schönes Hotel in Peguera, der baM* wollte seine gute Erinnerung auffrischen und wir bekamen auch eines der wenigen, direkt am Strand gelegenen Zimmer. Bißchen klamm, bißchen in die Jahre gekommen, aber im Prinzip gemütlich und wahrhaftig genial gelegen – es gab direkt im Flur nebendran eine Tür nach draußen, durch die wir ohne Umweg durchs Hotel direkt an den Strand kamen. Herrlich! Der Ort war auch nett, mit Kneipen, Restaurants und Läden, Vollausstattung à la Mallorca.

Und eines späten Abends, als wir auf unserem kleinen Balkon noch gemütlich einen Wein tranken und quatschten, krachte plötzlich und ohne äußeren Anlass ein größeres Stück des Außenputzes haarscharf neben mir auf den Boden. Und dann noch eins. Was für ein Schreck!

Jedenfalls haben wir dann erfahren, daß das Hotel in Kürze wegen ausführlicher Renovierung für Monate schließen würde. Ja, dann…

(Wibke Ladwig – @sinnundverstand – macht das auf Twitter und ich habe die schöne Idee für hier adaptiert.)

68 Besucher haben diesen Beitrag bisher angesehen.

3