“Hast du dein Bloglayout selber gecodet? Wie hast du HTML, CSS & Co. gelernt?”

Selber gecodet? Nein, so kann man das, was ich tue, wohl nicht nennen. Denn wo fängt das an, wo hört laienhaftes Herumgefummele im Code nach der Try-and-error-Methode auf? Jedenfalls habe ich weder HTML noch CSS noch “Co.” richtig gelernt, sondern mir einfach Einiges im Laufe der Zeit angeeignet. Etwas wollen, was das WordPress-Theme eigentlich nicht erlaubte – eine bestimmte Farbe, eine Schrift, ein rechts- statt linksbündig –, und dann so lange tüfteln, bis es klappt. So fing das mal an und so habe ich Schrittchen für Schrittchen dazugelernt… Also Vieles auch in anderen Quelltexten abgeguckt! Learning by doing. Und vom “selber Coden” weit entfernt, würde ich sagen.

Und ich lerne weiter, jeden Tag irgendeine Kleinigkeit. Wobei ich mich stets freue, wenn Coding-Fachleute (wie zum Beispiel die liebe Anne von Neontrauma!) die Dinge für Designer verständlich erklären – sie kann das übrigens besonders gut. Dafür bin ich immer wieder mal sehr dankbar. Und fummele mich ansonsten weiter so elegant wie möglich durch. Denn ich bin ja eigentlich keine Coding-, sondern eine Design-Frau. Und das ist auch gut so!

 

blogger-aphabet
[#bloggeralphabet ist ein Projekt von Anne Schwarz und auf ihrem Blog
neontrauma findet man noch viel mehr Beiträge zum aktuellen Buchstaben.]

0