Dies ist der persönliche Blog einer Design-und-Text-Handwerkerin. Er dreht sich um ihren grundsätzlich vergnügten Alltag zwischen Beruf und anderen Berufungen. Seit 2008.
Schauplatz > Aachen. | Altersklasse > ja. | Themen > querbeet.

Machst du Werbung für deinen Blog? Falls nein, warum nicht?

Werbung ist mein Beruf. Deshalb wüßte ich natürlich, wie es ginge, wenn ich es denn wollte…

Doch ich bin da zwiegespalten. Ich freue mich über jeden Leser, aber ich möchte meinen Privatspaß namens Blog niemandem “aufdrängen”. Deshalb werbe ich zwar in gewisser Weise schon, aber seeeehr dezent.

Wie viel Zeit investierst du durchschnittlich in das Bewerben deines Blogs bzw. eines neuen Posts? Teilst du neue Beiträge in sozialen Netzwerken? Wie und wo genau?

Für meinen Blog leiste ich mir das kleinste CoSchedule-Paket, weil es kaum etwas Bequemeres gibt, um die Beiträge in die sozialen Netzwerke zu schicken. Das sind bei mir Facebook, Twitter und Pinterest; Instagram geht ja leider nicht, dafür mache ich auf dem Handy einen Screenshot vom Beitrag und stelle den als neues Foto ein. Der Zeitaufwand beläuft sich so auf allermaximalst zehn Minütchen.

Ich teile nicht grundsätzlich alle Beiträge, sondern überlege mir, ob und wie interessant sie sein könnten.

Über welche Quellen kommt bei dir der meiste Traffic, wo lohnt es sich für dich besonders, Werbung zu machen?

Der meiste Traffic kommt über die Blogrolls anderer Blogs und über Kommentare, die ich meinerseits irgendwo hinterlasse. Aus den sozialen Medien ist es unterschiedlich, je nach Thema der Beiträge. Oh-guck-mal-wie-schön hat seitens Facebook mehr Klicks, Da-sollte-man-mal-drüber-nachdenken bekommt mehr Klicks aus der Twitter-Ecke.

Hast du schon mal über Printprodukte auf dein Blog aufmerksam gemacht, beispielsweise über Visitenkarten, Flyer oder eine Anzeige?

Ich habe eine Visitenkarte namens “Privatvergnügliches”, auf der meine drei wichtigsten außerberuflichen Online-Aktivitäten genannt sind, die verteile ich, wo ich es für angebracht halte.

Außerdem habe ich eine Signatur für rein private E-Mails, die so aussieht:

Blog > ichtuwasichkann.de
Heimat > unser-aachen.eu
Projekt > aachenerblogs.de
Sammlung > blogs50plus.de
Beruf > design-text-aachen.de

Mehr Werbung außerhalb des Internets ist nicht.

Gibt es Werbung von anderen Blogs, die dich nervt / zu aufdringlich ist?

Da fällt mir jetzt spontan nichts ein, zumal ich mich ja fast allem entziehen kann, was ich nicht will…

Allerallerschlimmstens finde ich die optisch “lauten” Pop-ups, die mich zum Eintragen in den Newsletter-Verteiler auffordern, 1. bevor ich überhaupt eine Chance hatte, eine einzige Zeile in dem betreffenden Blog zu lesen, oder 2., obwohl ich längst für den Newsletter eingetragen bin. Das empfinde ich als aggressiv – eine schlichte, aber natürlich unkomplizierte Eintragemöglichkeit in Fuß oder Seitenleiste würde auch ihren Zweck erfüllen und man würde sich nicht immer so furchtbar angetanzt fühlen.

Welche Tipps kannst du anderen Bloggern geben, die ihr Blog bekannter machen möchten?

Mit Beharrlichkeit die werblichen Möglichkeiten des Internets für sich nutzen. Für private Gemischtwaren-Blogs glaube ich, daß Leserzahlen nicht plötzlich “durch die Decke schießen”, sondern daß man Geduld haben muß, bis man sich einen netten, bunten Leserstamm aufgebaut hat.

Meiner jedenfalls wächst auch eher langsam, doch ich habe auch tatsächlich lieber zehn interessierte Kommentierer als hundert flüchtig Vorbeihuschende… Also das berühmte “Qualität vor Quantität”-Ding…

 

blogger-aphabet
#bloggeralphabet ist ein Projekt von Anne Schwarz und auf ihrem Blog > neontrauma < findet man noch viel mehr Beiträge zum aktuellen Buchstaben. Die bis Jahresende noch folgenden Themen hat Anne so angekündigt: Q wie Qualität & Quantität (15. – 28.8.) | R wie Regelmäßigkeit (29.8. – 11.9.) | S wie Statistiken (12. – 25.9.) | T wie Tools (26.9. – 9.10.) | U wie Uhrzeit (10.- 23.10.) | V wie Verlinken (24.10. – 6.11.) | W wie WordPress, Blogger & Co. (7. – 20.11.) | X – wie Xing, facebook & Co – Social Media (21.11. – 4.12.) | Y – YouTube (5. – 18.12.) | Z wie Zeit (19. – 31.12.)


 

0