14-10-10-regen

Ich bin damit viel zu spät, denn alle anderen haben ihn natürlich längst gesehen. Da ich “Die Wand” aber im Kino verpaßt hatte, mußte ich warten, bis ich ihn mir im TV aufnehmen konnte – und nun habe ich ihn auch endlich gesehen.

Was für eine Rolle für Martina Gedeck, eine der besten deutschsprachigen Schauspielerinnen, die wir haben. Meisterlich gespielt. Ich bin hin und weg.

Und auch diese faszinierende Geschichte, traurig und optimistisch zugleich, läßt mich so schnell nicht mehr los, man kann in so viele unterschiedliche Richtungen auf ihr herumdenken…

Eine schöne Kritik zu “Die Wand” fand ich in der ZEIT.

0