Ein Blick in die Töpfe der anderen kann manchmal willkommene Anregung im Alltag sein – deshalb zeige ich sonntags, was vergangene Woche bei uns “im Topf” war:

So Bio-Ochsen-Rumpsteaks aus der Pfanne (Rezept? “Drei-drei!”, sprach der Metzgerfreund…) mit grünem Salat.
Mo Süßkartoffelscheiben aus dem Backofen (ich war zu faul für was Rösti-Ähnliches), darauf Räucherlachs und eine zusammenphantasierte Schnittlauch-Curry-Creme-Fraiche.
Di Woanders essen: im “Mangal”…
Mi
Do Gambas mit Tomaten, Kaiserschoten und Brunnenkresse in der Zegel-Gambasauce, dazu Tagliatelle.
Fr — 
Sa Kein wirkliches Sommeressen, aber der Mann hat sie sich sooo gewünscht: Sauerkraut-Lasagne, diesmal mit Gehacktem. Davon essen wir zwei dann zwei Tage, was ja auch seine Vorteile hat.

Was für eine Schön-Wetter-Woche, herrlich! Am Dienstag konnten wir draußen sitzen und dem Elsaßstraßengeschehen zugucken vor dem “Mangal” – und sogar das Gartenfest am Freitag, zu dem wir eingeladen waren, konnte ganz entspannt im Garten gefeiert werden…

Und der Nachklapp zum Casting für “Das Perfekte Dinner”: das ist mitnichten gemütliches Kochen für Freunde, das bedeutet den ganzen Tag zwei Fernsehteams und Kabelgedöns und total viel grelles Licht in der ganzen Wohnung, Kochen unter Beobachtung und mit vielfältigen Behinderungen und dann kriege ich ja auch immer diese aufgeregten roten Bäckchen, wie sieht das denn aus? Stress pur jedenfalls. Och nö… Da habe ich keine Lust zu, deshalb habe ich nach ein bißchen innerem Hin und Her abgewunken. Man muß sich auch mal ein Nein gönnen.

Meine Rezepte haben hier im Blog ihre eigene Seite – da kann man immer stöbern.


0