Immer noch lebe ich mit einem Online-Kalender und parallel mit entsprechenden Ausdrucken im Filofax, wie ich es schon 2015 in einem Beitrag beschrieb. Bis ich vor einigen Tagen vom steinalten Windows7 auf das nagelneue Windows11 umstieg, war das jedenfalls so… Und ich will das auch in Zukunft so haben!

Doch hier beginnt das Problem, denn moderne Software hat einen Organizer-Benutzer nicht mehr auf dem Schirm – Ausdrucke sind nur noch in wenigen Formatabmessungen möglich, auch das Outlook im Microsoft365-Paket versagt hier völlig. Ich war entsetzt und begann natürlich sofort zu recherchieren… Aber nichts Vernünftiges ist zu finden, nur ähnlich Ratlose.

Da das schöne Kalenderprogramm Vueminder schon vorletztes Jahr in meinen Blick geriet, ist es nun in der Pro-Version das Partner-Tool für meinen Google-Kalender – die beiden synchronisieren sich gegenseitig und Google brauche ich fürs Smartphone.

Wie mache ich das also mit den Ausdrucken?

Ich will sie – wie bisher – brauchbar für meinen Filofax im Personal-Format = 9,5 x 17 cm haben. Nach vielem Hin und Her und wiederholtem Rechnen, Umrechnen und Ausprobieren bin ich nun zu folgender Lösung gelangt:

  • Ich gehe in die Druckfunktion von Vueminder; die erkläre ich hier aber nicht, weil es ja nur ums finale Ausdruckformat geht.
  • In der Seiteneinrichtung wähle ich A5 im Querformat und den oberen Rand mit 10 mm, den unteren Rand mit 30 mm.
  • Vom Ergebnis erzeuge ich ein PDF.
  • Das PDF drucke ich in der Größe 75% auf Papier aus.
  • Nun noch das Papier zuschneiden und die Blätter lochen, wie bisher.

Ist ein bißchen von hinten durchs Knie, aber es funktioniert immerhin… Getreu meinem persönlichen Technik-Motto: „Ich gewinne immer – auch wenn’s manchmal etwas dauert.“

Ich bin jedenfalls jetzt mit dem Ergebnis zufrieden und mache die Prozedur ja auch nur alle paar Wochen mal. Freude!

135 Besucher haben diesen Beitrag bisher angesehen.

1