Vorgestern im HIT an der circa fünf Meter langen Bäckerei-Theke… Vor der rechten Hälfte ein sehr kleiner und auch hinkender, mittelalter Mann (so eine Art Thyrion Lannister in sehr viel weniger gut aussehend) samt seinem Einkaufswagen, den er quer mit vor die Theke gestellt hat. O.k., denke ich, er überblickt das Angebot natürlich nicht so gut, und platziere mich selbst ziemlich weit links, damit er alle Backwaren ungestört sehen kann. So ungefähr:

|___Ich______________|_____Er + Wagen____|

Ich warte geduldig. Und was macht der Typ? Spaziert als nächstes in aller Ruhe mit vorgeschobenem Kinn und Blick stur auf die Theke gerichtet einmal komplett nach links und wieder nach rechts zu seinem Wagen, ich trete also derweil einen Schritt zurück, um ihm auch dafür Platz zu machen – zum Glück herrscht gerade nicht das hier sonst übliche Gedränge –, und wage ein vernehmliches “Entschuldigung”, weil mich ein bißchen ärgert, daß er noch nicht mal höflichkeitshalber kurz hochguckt, denn meine Füße muß er ja zumindest gesehen haben. Er daraufhin, nur halb murmelnd: “Da ist aber jemand schlecht gelaunt!” Kauft sein blödes Brötchen – das Ergebnis der ausführlichen Theken-Inspektion – und hinkt von dannen.

Die Verkäuferin daraufhin grinsend zu mir: “Haben Sie heute schlechte Laune?” Ich verneine das – obwohl ich jetzt fast welche kriegen könnte… Wenn sie nicht hinterherschieben würde: “Also, ich habe Sie noch nie mit schlechter Laune erlebt!”

Warum ich das erzähle? Weil es mich immer wieder mal perplex macht, wie sehr manche Leute von vornherein davon ausgehen, daß jeder ihnen “was will”, und eine freundliche Geste oder ein normal rücksichtvolles Verhalten überhaupt nicht mehr wahrnehmen. Zack, lieber mal direkt eine kleine Attacke loswerden.

Schlecht gelaunt. Tse.


 

0