15-08-theaffair

Als Amazon-Prime-Kundin gönne ich mir ab und zu eine Serie am Stück. Kürzlich war das “The Affair”, die mich in ihren Bann zog. Zehn Folgen hat die erste Staffel, neun davon zeigten die Story um Liebe und Betrug und Gewissen und Begierden sehr sorgsam und ohne Eile. Durchaus packend, vor allem für Erwachsene mit Beziehungserfahrung.

Und dann diese Folge 10. Als hätte jemand eine Zeitraffertaste gedrückt, Trennung, Zusammenkommen, Auseinandergehen, großes Rumgehure, emotionale Leere, Wiedervereinigung des ursprünglichen Ehepaars oder vielleicht doch nicht – das übliche Zeug halt. Irgendwer ist außerdem schon die ganze Zeit aus ungeklärten Gründen tot, das war aber neun Folgen lang ziemlich nebensächlich. Doch am Ende werden wir dann zurückgelassen mit einem hastig zusammengeflickten, selbstverständlich beschädigten Ehepaar und vor allem mit einem unaufgelösten Kriminalfall!

Echt jetzt, Leute?!
Ich bin perplex.

0