Eigentlich wollte ich an dieser Stelle berichten über unser gestriges Abendessen im Wohnzimmer – einer Kneipe, die es im Aachener Südviertel schon ewig gibt, in die ich schon als Mädchen von meinen Eltern mitgenommen wurde (Abendspaziergang ins Wohnzimmer, haha, ein running gag, der sich bei uns lange hielt) und die nun schon seit vielen Jahren von ständigen Besitzerwechseln gebeutelt wird. Doch wie Heidi Klum zirpen würde: “Ich habe heute leider kein Foto für Dich.”

Stattdessen schwärme ich lieber mal kurz und heftig davon, bei dieser Gelegenheit noch in einer ganz anderen Art von Wohnzimmer gesessen zu haben – dem Fond eines ziemlich neuen Mercedes Maybach S 500. Platz, Bequemlichkeit, Leder, raffiniertes Licht, riesiges Panoramadach, Kühlschrank, individuell schaltbare Fernsehmonitore, ausklappbare Tischchen… Irre. Eine völlig andere Autowelt. Die Fahrt von der Soers bis in den Süden der Stadt war viel zu kurz, um alles zu entdecken.

Da ich ja im eigenen Auto eher vorne links sitze, bevorzuge ich allerdings auch weiterhin ohne jede Einschränkung mein geliebtes, kleines, flottes, handliches und leider quasi rücksitzloses Gokart. Aber ein beglücktes “Hach!” hat diese besondere Mitfahrt von gestern abend auf jeden Fall verdient…


 

0