“Also, lieber Xandi, Pfingsten ist das Fest der Ausschüttung des heiligen Geistes. Das kann ich Dir nur so erklären: Also: KATZEN verstehen einander ja selbst wenn sie schlafen und sicherlich auch wenn sie getrennt schlafen – und alles ohne Wörter. Die Menschen dagegen, haben zwar ganz viele Wörter und können auch laut schreien, einer lauter als der andere, weswegen es auch so laut ist überall in der Gegend, aber das heisst nicht, dass sie sich nun auch verstehen, verstehste?! Sie reden + reden + reden und jeder versteht nur Bahnhof. So war das auch mit den Fans von Jesus und das machte ihn da oben zur Rechten Gottes traurig. Nun stand links von Gott die Kanne mit dem heiligen Geist, das ist sozusagen ein Schnaps für Nichttrinker und diese Kanne haben die Beiden, Papa + Sohn, in eine unsichtbare Leitung gegossen die durch alle Köpfe aller Menschen führt. Und dadurch verstand plötzlich jeder Mensch jeden Menschen – aber nur für einen einzigen Tag – denn soviel war in der Kanne nicht drin, dass man in Ewigkeit den heiligen Geist durch all die Dummköpfe fliessen lassen kann. Die Menschen sollten nur EINMAL fühlen, wie‘s ist, wenn man sich versteht. Kla?”

(Horst Janssen zu Pfingsten 1980 für
Alexander Schlüter, Sohn von Kerstin Schlüter)

Ja, das ist eine “Wiederholung” aus dem letzten Jahr – denn der Inhalt bleibt aktuell…

10

Views: 90