Ein netter Spruch, nicht wahr? Ich werde jedenfalls nicht müde, die Foto-Begeisterten unter meinen Freundinnen von Instagram überzeugen zu wollen – die Freude, die das weltumspannende, horizonterweiternde Foto-Netzwerk macht, kann man allerdings erst wirklich nachvollziehen, wenn man sich mal rangetraut und drauf eingelassen hat.

Mein erster Überzeugungsversuch findet sich in meinem eigenen Blogbeitrag von vor anderthalb Jahren, und heute morgen stolperte ich über einen netten Kurzbericht auf einer ebenso netten Plattform für 59plus-Menschen – einen Bericht über eine 75-Jährige, die Instagram für sich entdeckt hat.

Ja, man kann Instagram nutzen, ohne bei Facebook zu sein! Wie das geht, steht hier.

Und wenn Ihr es geschafft habt, freut sich auch @uschi.aachen, Euch folgen zu dürfen!