Seit heute 86 Tagen ist hier im Soerser Weg wegen einer großen Baustelle – Kanalarbeiten, wie überall zur Zeit – keine Durchfahrt mehr möglich. Das erspart uns zwar einerseits die gefährlichen Schleichweg-Raser, macht aber andererseits unser Anwohner-Leben auch deutlich umständlicher.

Acht Monate soll der Spuk dauern und ich dokumentiere hier, ob das am Ende stimmt.

Phase 2 ist inzwischen erledigt – und zwischen Weihnachten und Neujahr konnten wir sogar, wenn auch total verbotenerweise, den Bereich durchfahren, das war sehr schön:

Die Baustelle rückt näher und es wird spannender – werden wir mit unseren fünf Anliegern unterschiedlichster Bewohnerzahl an einer Nahtstelle eines Bauabschnittes sein oder mittendrin?

Jedenfalls beobachte ich keinerlei Chaos und es wird offenbar ordentlich und sorgsam gearbeitet. Fast angenehm – bis auf die vielen Auto-Umwege… Mit dem Fahrrad allerdings komme ich immer durch.

99 Besucher haben diesen Beitrag bisher angesehen.

1